News

Göttinger Elch 2019

Der GÖTTINGER ELCH 2019 geht an Gerhard Haderer!

Der Satirepreis GÖTTINGER ELCH geht 2019 an einen der bedeutendsten Karikaturisten im deutschsprachigen Raum - den 1951 im oberösterreichischen Leonding bei Linz geborenen Gerhard Haderer. Er ist einer der ganz Großen der satirischen Kunst. Mit seinen fotorealistischen Cartoons hält er der Gesellschaft einen Spiegel vor, entlarvt Missstände und Übeltäter und schafft aus ernstem Zorn hohe komische Kunst. Ob Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Religion, Tourismus oder der ganz gewöhnliche Alltag, Haderer lässt kein Thema aus. Er ist seit über 30 Jahren der Chronist unserer Geschichte mit all ihren Widrigkeiten und Skandalen. Seit 1984 erscheinen seine Cartoons in so renommierten Zeitschriften wie die Titanic, profil, Wiener, Trend, Geo und von 1991-2016 in seiner wöchentlichen Kolumne „Haderers Wochenschau“ – für den Stern.


„Mit handwerklicher Akkuratesse, Liebe zum überraschenden Detail und geradezu fotorealistischer Perfektion entstellt Gerhard Haderer die Wirklichkeit zur Wahrheit, wandelt die Zumutungen der Realität um in die Anmutungen der Kunst. Wer so vollendet und vollkommen hadert, wird am Ende zum Tier und muss zum Elch werden, ja: zum Göttinger Elch!“
(aus der Begründung der Elch-Jury)


Der Göttinger ELCH wird für ein satirisches Lebenswerk vergeben und ist mit 3.333 Euro, einer silbernen Elchbrosche und der Ausrichtung einer Preisträger-Ausstellung dotiert. Die Preisträger-Ausstellung mit rund 140 Arbeiten des Künstlers wird am Samstag, den 2. Februar 2019, 18:30 Uhr im Alten Rathaus Göttingen eröffnet. Zur Eröffnung spricht die Göttinger Kultur- und Sozialdezernentin Petra Broistedt ein Grußwort, in die Ausstellung einführen wird der mehrfach preisgekrönte Kabarettist und Meisterspötterer Arnulf Rating.


Die exklusiv von der Volksbank Kassel Göttingen geförderte Ausstellung ist vom 03. Februar - 05. Mai 2019 von Dienstag - Sonntag jeweils von 11 - 17 Uhr geöffnet. Eintritt: 4,- / 2,- ermäßigt Euro, Studierende mit Kulturticket des AStA Göttingen haben freien Eintritt.

 

Die feierliche Verleihung, an der auch frühere Preisträger teilnehmen werden, findet am

Sonntag, den 3. Februar 2019 um 15.00 Uhr im Deutschen Theater Göttingen statt.

Mit dabei: Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, Moderator Bernd Gieseking, die beiden ELCH-Preisträger des Vorjahres Pit Knorr und Wiglaf Droste und Gerhard Polt, der grandiose Humorist und ELCH-Preisträger von 2000 als Laudator. Musikalisch unterstützt werden sie dabei von den famosen Well-Brüdern aus’m Biermoos, der neuen bajuwarischen Formation von Michael und Christoph (von den ehemaligen Biermösl Blosn und ELCH-Preisträgern 2008) und ihrem Bruder Karl Well.

 

Karten für die Verleihung des ELCH 2019 sind zum Preis von 14, 17, 20, 23 Euro (ggf. abzüglich nachzuweisender Sozialermäßigung von 3 Euro) im Deutschen Theater erhältlich.
Eine telefonische Kartenreservierung bei baldiger Abholung ist möglich. Pro Person werden max. 2 Karten vergeben. Der Vorverkauf beginnt am 28. Mai 2018 ausschließlich an der Kasse des Deutschen Theaters, Tel. 0551 / 49 69 300

Noch mehr Infos dazu gibt es hier.

 

Zurück

Aktuelles

Fernandez

Gegen den Strich

Mehr ...

Göttinger Elch 2019

Der GÖTTINGER ELCH 2019 geht an Gerhard ...

Mehr ...