News

Ludwig-Emil-Grimm-Preis für Karikatur 2018

Der "Ludwig-Emil-Grimm-Preis für Karikatur" geht im Jahr 2018 an F.W. Bernstein

Fritz Weigle, besser bekannt als F. W. Bernstein, hat den 3. Ludwig Emil Grimm-Preis für Karikatur der Stadt Hanau erhalten. Der Lyriker, Grafiker, Zeichner, Karikaturist und Satiriker wird nach Hans Traxler und Greser & Lenz dritter Träger des renommierten Kunstpreises. Der einstimmigen Jury-Empfehlung schloss sich dieser Tage der Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Hanau an. Das Preisgeld von 2.500 Euro stiftet wieder der Lions Club Hanau Brueder Grimm‎.

 

Die offizielle Preisverleihung fand am 14. März 2018, dem 228. Geburtstag von Ludwig Emil Grimm, "Malerbruder" von Jacob und Wilhelm Grimm und auch bedeutender Karikaturist des 19. Jahrhunderts, in der Friedenskirche Hanau statt.

Das Historische Museum Hanau widmet dem Künstler darüber hinaus eine 6-wöchige Sonderausstellung in Zusammenarbeit mit dem Caricatura Museum Frankfurt. Das zeichnerische Werk von F. W. Bernstein ist Teil der Sammlung des Caricatura Museums und wird hier auch in der Dauerausstellung präsentiert.

F. W. Bernstein, 1938 in Göppingen geboren, ist Mitglied der Neuen Frankfurter Schule zusammen mit Robert Gernhardt, Eckhard Henscheid, F. K. Waechter, Chlodwig Poth, Bernd Eilert, Peter Knorr und Hans Traxler. Sein Ausspruch "Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche" ist legendär. Von 1984 bis 1999 war er Professor für Karikatur und Bildgeschichte an der Hochschule der Künste Berlin, wo er auch heute lebt und arbeitet.

 

 

Näheres zum Preis hier: http://www.hanau.de/lih/portrait/preise/leg/index.html

Zurück