News

Systemfehler

Weltpolitische Empfehlungen der Komischen Kunst

3.6. bis 17.9.2017 in der Caricatura Kassel

 

Die Ausstellung zeigt eine Bestandsaufnahme des gesellschaftlichen und weltpolitischen Irrsinns. Denn das neue Jahrtausend ist alt genug, um die Frage zu stellen: Was ist in der Welt bloß los? Despoten, Chaoten und Idioten finden sich in Entscheidungspositionen auf allen Ebenen, sogar als Staatsoberhäupter. Im Fahrwasser von neo-faschistischem und rassistischem Stumpfsinn punkten rechtspopulistische Parteien bei Wahlen. Gleichzeitig treiben religiöse Fundamentalisten die überforderte Politik vor sich her, während die bürgerliche Mitte verängstigt daneben steht und sich ansonsten in ein immer niveauloseres mediales Angebot flüchtet.

 

Irgendwann ist es aber auch mal gut! „Satire ist Humor, der die Geduld verloren hat“, so formulierte es einst Kurt Tucholsky. In diesem Sinne präsentiert die Ausstellung rund 50 der renommiertesten Zeichnerinnen und Zeichner, deren Geduldsfaden gerissen ist. Das volle Spektrum der Komischen Kunst nutzend, gehen sie in Zeichnungen, Gemälden, Objekten und Animationen hart aber gerecht – und vor allem komisch – mit dem allumfassenden Wahnsinn um.

 

Seit 1987 präsentiert die Caricatura im Fünf-Jahres-Rhythmus parallel zur Weltkunstausstellung documenta die größte Sammelausstellung Komischer Kunst im deutschsprachigen Raum. Mit den Ausstellungen CARICATURA I – VI wurde der Begriff der „Komischen Kunst“ als Genrebegriff innerhalb der Bildenden Künste entwickelt und ausformuliert. Der Erfolg dieser Arbeit hat die Caricatura zu einer wertvollen Kulturmarke gemacht.

 

Das sind die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler:
Beck, Franziska Becker, Harm Bengen, Bettina Bexte, Burkh, Rainer Ehrt, Tim Oliver Feicke, Gerhard Glück, Greser & Lenz, Katharina Greve, Markus Grolik, Gerhard Haderer, Hauck & Bauer, Michael Holtschulte, Frank Hoppmann, Rudi Hurzlmeier, Ernst Kahl, Björn Karnebogen, Kittihawk, Rudi Klein, Kriki, Dorthe Landschulz, Mario Lars, Piero Masztalerz, Dirk Meissner, Til Mette, Denis Metz, Nel, OL, Oliver Ottitsch, Martin Perscheid, Thomas Plaßmann, Ari Plikat, Polo, Andreas Prüstel, Rattelschneck, Hannes Richert, Leonard Riegel, Stephan Rürup, Ralph Ruthe, Heiko Sakurai, Schilling & Blum, Reiner Schwalme, André Sedlaczek, Gerhard Seyfried, Guido Sieber, Klaus Stuttmann, ©TOM, Freimut Wössner, Miriam Wurster.

 

Laufzeit: 3.6. bis 17.9.2017

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 2.6.2017 um 18 Uhr

 

Öffentliche Führungen:
Sonntag, 25.6., 16.7., 13.8. und 3.9.2017 jeweils um 15 Uhr

After-Work-Führungen:

Freitag, 23.6., Donnerstag, 6.7., 3.8. und 7.9.2017 jeweils um 18 Uhr

 

Öffnungszeiten:

täglich 10 - 20 Uhr

Eintritt: 8 € / 5 € ermäßigt

 

Caricatura – Galerie für Komische Kunst
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel

Tel +49 561 77 64 99
Fax +49 561 156 87

 

Zurück

Aktuelles

Deutscher Karikaturenpreis 2017

„Menschen sind auch keine Lösung“ - das ...

Mehr ...

Systemfehler

Weltpolitische Empfehlungen der Komischen ...

Mehr ...

Freier Eintritt!

Ab dem 1. Januar 2017 gilt freier Eintritt in ...

Mehr ...

Komische Kunst im Grüngürtel

Das gemeinsame Projekt von Caricatura Museum ...

Mehr ...